Architektur · Statik · Beratung
Planung · Baubetreuung & -überwachung

Mauerwerk

Die Auswahl des Außenmauerwerks hat für den Energieverbrauch Ihres Hauses eine wesentliche Bedeutung. Mit einer wärmedämmenden Gebäudehülle können Sie den Energieverbrauch Ihres Hauses deutlich senken. Je nach Wunsch und den finanziellen Voraussetzungen bauen wir Ihnen ein Energiesparhaus, Effizienzhaus (KfW 70, KfW 55, KfW 40) oder ein Passivhaus entsprechend der Wärmebedarfsberechnung mit Wandstärken zwischMauerwerk Ziegelen 30,0 cm und 42,5 cm oder auch in geringeren Wandstärken mit einer zusätzlichen  Wärmedämmung. Wir vertrauen bei den Mauerwerksbaustoffen  auf natürliche und homogene  Wandbaumaterialien, die von Natur aus dämmen. Hierzu gehören u.a. Liapor, Hochlochziegel oder auch Porenbeton (z. B. Ytong). Diese monolithischen Wandbaustoffe verfügen über eine feine Poren- und Kapillarstruktur und zeichnen sich durch ihre hervorragenden wärmedämmenden Eigenschaften aus. Durch ihre diffusionsoffene Struktur - die Fähigkeit Feuchtigkeit aufzunehmen -  verbreiten Sie ein angenehmes Raumklima. Schon ab einer  Wandstärke von 24 cm können die heutigen Anforderungen der Energieeinsparverordnung eingehalten werden. Mit höheren  Wandstärken und entsprechender Haustechnik kann man den Energieverbrauch noch weiter reduzieren und so die Voraussetzung für förderfähige KfW-Häuser schaffen. Auf eine zusätzliche und kostenintensive Wärmedämmung kann bei diesen monolitischen Baustoffe verzichtet werden. Eine wichtige Rolle beim Bau eines modernen Gebäudes spielen die Luftdichtheit des Gebäudes und die Minimierung von Wärmebrücken. Alle Einzelkomponenten bei den monolitischen Baustoffen  werden maßgenau angefertigt und genau aufeinander abgestimmt. Sie können daher absolut luft- und winddicht zusammengefügt werden. Durch Mauerfugen können so keine Wärmeverluste mehr entstehen. Des weiteren bieten diese lang erprobten Baustoffe einen wirksamen Schallschutz und durch ihre natürlichen mineralischen Bestandteile einen optimalen Schutz vor Feuer. Ein weiterer Vorteil der monolithischen Baustoffe ist ihre sehr gute Druckfestigkeit und somit auch eine hohe statische Belastbarkeit. Eine Alternative zu einem rein monolitischen Wandaufbau stellen die Wärmedämmverbundsysteme dar. Hier wird z. B. ein 17,5 cm starkes Poroton-Mauerwerk mit einer 16 cm EPS-Dämmplatte verkleidet um den  Anforderungen der EnEV zu entsprechen. Über die Vor- und Nachteile der einzelnen Baustoffe beraten wir Sie gern.